Reichlich Arbeit für die Polizei brachte eine Großkontrolle des Straßenverkehrs am Donnerstagnachmittag im Bereich des Messegeländes Balingen.

Balingen – Reichlich Arbeit für die Polizei brachte eine Großkontrolle des Straßenverkehrs am Donnerstagnachmittag im Bereich des Messegeländes Balingen.

Kostenlose Anzeige
Anzeige: Rettet das Thalia-Theater

Die Beamten der Verkehrspolizei Balingen wurden dabei von einem Fortbildungslehrgang der Hochschule für Polizei sowie von Kollegen aus Tübingen, der Verkehrspolizeiinspektion Ravensburg und Mitarbeitern des THW unterstützt. Zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr legten die Einsatzkräfte ihr Hauptaugenmerk auf technisch veränderte oder getunte Pkw und stellten dabei insgesamt deutlich über ein Dutzend Verstöße fest. In 15 Fällen führten die Umbauten zu einer Erlöschung der Betriebserlaubnis der Fahrzeuge. Diese reichten von Veränderungen am Fahrwerk oder den Beleuchtungseinrichtungen bis hin zu unzulässigen Brems- bzw. Abgasanlagen. An drei Pkw war die Verkehrssicherheit derart beeinträchtigt, dass dies zu einer Untersagung der Weiterfahrt führte. Der Seat eines Mannes musste für die folgende Vorführung bei einem Sachverständigen sogar an Ort und Stelle sichergestellt werden. Der Wagen war nicht nur mit einer unzulässigen Rad-Reifenkombination ausgestattet, sondern war durch Veränderungen an der Auspuffanlage auch deutlich zu laut. Außerdem ging den Beamten ein Ford-Lenker ins Netz, der einem vorläufigen Test zufolge unter Drogeneinfluss unterwegs war. Im Krankenhaus musste der junge Mann eine Blutprobe abgeben. Alle Betroffenen sehen entsprechenden Ordnungswidrigkeitenanzeigen entgegen. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?