Trossingen: Über 40.000 Euro Blechschaden bei heftigen Auffahrunfall

Symbolfoto: Renars2014 / AdobeStock

Zu einem heftigen Auffahrunfall mit über 40.000 Euro Gesamtschaden ist es am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße 5910 gekommen.

Anzeige

– Gegen 12.30 Uhr war ein 27-jähriger Fahrer eines Ford Focus auf der K 5910 in Richtung Kreisverkehr / unterwegs und bremste seinen Wagen wegen einer die Straße querenden Katze stark ab. Eine nachfolgende 52 Jahre alte Fahrerin eines Audi erkannte dies zu spät und fuhr beinahe ungebremst gegen das Heck des haltenden Fords. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch in die geschoben. Trotz der Bremsung kam es zum Zusammenstoß mit der Katze, die den Unfall nicht überlebte. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Abschlepper kümmerten sich um die demolierten Autos. Die schätzt die entstandenen Schäden an beiden Wagen auf eine Höhe von je 20.000 Euro und an der Leitplanke auf etwa 500 Euro.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen