Tübingen: In Bahnhof randaliert

Ein alkoholisierter 26-Jähriger musste am Dienstagmorgen am Bahnhof in Gewahrsam genommen werden, nachdem er dort randaliert hatte.

Anzeige

111 – Gegen 4.50 Uhr hielt sich der Mann vor einer Bäckereifiliale im Hauptbahnhof auf, schlug gegen die Glasscheibe, warf einen Servierwagen gegen ein Rollgitter und beleidigte einen Mitarbeiter der Bäckerei, weshalb Sicherheitspersonal der Bahn und die Polizei hinzugerufen wurden. Der augenscheinlich betrunkene und möglicherweise unter Drogeneinfluss stehende Mann zeigte sich äußerst aggressiv und ließ sich nicht beruhigen, weshalb er unter dem Einsatz von Pfefferspray zu Boden gebracht und geschlossen werden musste. Beim Transport im Streifenwagen schlug er mehrmals absichtlich mit seinem Kopf gegen die Türscheibe, wodurch er sich Verletzungen zuzog. Eine Versorgung dieser durch den Rettungsdienst lehnte der Mann ab. Drei Polizeibeamte zogen sich leichte Verletzungen zu, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen. Der 26-Jährige sieht nun mehreren Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft entgegen. (sm)

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
Anzeige
Anzeige