, , ,

Rietheim-Weilheim, Weilheim-Wurmlingen, B 14: Alkoholisiert mit einem Auto von der Straße abgekommen-6000 Euro Schaden

Symbolfoto: wikimedia

Auf der Fahrt von Weilheim in Richtung Tuttlingen ist ein alkoholisierter Autofahrer kurz vor der Bahnunterführung beim Kreisverkehr Wurmlingen nach rechts von der Bundesstraße 14 abgekommen und nach dem Überfahren eines Leitpfostens gegen die Bodenverankerung eines Wegweiser-Schildes geprallt.

Anzeige

Rietheim-, Weilheim-, B 14 – Der 41-jährige Mann fuhr gegen 22.45 Uhr mit einem VW Touran von Weilheim kommend auf der B 14 in Richtung . In einer Linkskurve kurz nach Weilheim kam das Auto infolge der Alkoholisierung und einer nicht an den Kurvenverlauf angepassten nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr der Wagen einen Leitpfosten, prallte gegen die Verankerung eines Verkehrsschildes und blieb kurz vor dem Brückenpfeiler der Bahnunterführung am Wurmlinger hinter den Schutzplanken stehen. An dem schon älteren VW Touran entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 6000 . Um diesen kümmerte sich später ein . Der 41-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann eine alkoholische Beeinflussung fest. Nachdem dieser eine Alkoholüberprüfung verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Zudem beschlagnahmten die Beamten den . Nun muss sich der 41-Jährige noch in einem Strafverfahren verantworten.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, , ,
Anzeige
Anzeige