,

Tübingen: Tätlicher Angriff nach Diebstahl

Symbolfoto: planet_fox

Gleich mehreren Anzeigen sehen drei Männer im Alter von 21, 22 und 30 Jahren entgegen, nachdem sie sich in der Nacht zum Donnerstag gegen eine Kontrolle des Kommunalen Ordnungs- und Vollzugsdienst (KOV) wehrten.

Anzeige

– Das Trio sollte gegen 02.50 Uhr am Lustnauer Tor durch den vor Ort anwesenden KOV einer unterzogen werden, da gegen den 21-Jährigen der Verdacht des Diebstahls bestand. Auf die Aufforderung stehen zu bleiben reagierte der 30-Jährige lediglich mit nicht zitierfähigen Beleidigungen gegenüber den Bediensteten und versuchte diese anzugreifen, weshalb er nach dem Einsatz von zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden mussten. Weitere Maßnahmen versuchte dann der 22-Jährige zu verhindern, indem er einen der Mitarbeiter des KOV von hinten gegen den Kopf schlug. Erst als ein unbeteiligter Zeuge und Kräfte des Polizeirevier zu Hilfe eilten, konnte der 22-Jährige letztlich zu Boden gebracht und fixiert werden. Aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes wurde der 30-Jährige zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der leicht verletzte Bedienstete des KOV konnte seinen Dienst dennoch fortsetzen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen