, ,

Tübingen: Müllfahrzeug in Brand geraten

Symbolfoto: LIGHTFIELD STUDIOS / AdobeStock

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen hat ein technischer Defekt und der nachfolgende Brand eines Mülllasters am Dienstag auf der B28 zwischen Reutlingen und Tübingen geführt.

Anzeige

– Gegen 9.15 Uhr war das mit drei Personen besetzte Müllfahrzeug auf der in Richtung unterwegs, als die Besatzung kurz nach der Einmündung einen großen Knall hörte und Rauch aus dem Motor aufstieg. Unmittelbar darauf traten Flammen aus dem Motorraum aus. Alle Insassen konnten den Lkw schnell genug verlassen, so dass niemand verletzt wurde. Die Feuerwehr, die mit zahlreichen Feuerwehrleuten im Einsatz war, löschte den Brand. Allerdings war die großflächig mit ausgelaufenem Öl und Betriebsstoffen verschmutzt, sodass ein Spezialfahrzeug zur Reinigung eingesetzt werden musste. Hierzu musste die zunächst voll und nachfolgend bis in die Nachmittagsstunden halbseitig gesperrt werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Informationen vor.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen