,

Tübingen: Falschfahrer auf der Bundesstraße

Symbolfoto: Nölke

Im Ausnüchterungsgewahrsam endete die Fahrt eines 38-Jährigen, der am frühen Freitagmorgen auf der B28 zwischen Tübingen und Reutlingen in entgegengesetzter Fahrtrichtung gefahren war.

Anzeige

– Eine Streife des Polizeireviers war gegen 3.45 Uhr auf der rechten Spur der die Burgholzsteige aufwärts in Richtung unterwegs, als ihnen vor der Ausfahrt Wankheim ein 1er BMW auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Nach dem Passieren des Streifenwagens wendete der Fahrer, woraufhin er angehalten und kontrolliert werden konnte. Eine Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des 38 Jahre alten Fahrers ergab einen vorläufigen Atemalkoholwert von mehr als 2,8 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und seine Fahrerlaubnis noch an Ort und Stelle beschlagnahmt wurde. Er sieht jetzt einer entsprechenden bei der entgegen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

,
Anzeige
Anzeige