20.09.2022

Rottenburg: Nach Verkehrsunfall davongefahren

Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt die Verkehrspolizei Tübingen gegen einen Fahrzeuglenker, der am Dienstagvormittag einen Zwölfjährigen auf einem vorübergehenden Schulgelände in der Tübinger Straße angefahren haben soll.

Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt die Verkehrspolizei Tübingen gegen einen Fahrzeuglenker, der am Dienstagvormittag einen Zwölfjährigen auf einem vorübergehenden Schulgelände in der Tübinger Straße angefahren haben soll.

Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt die Verkehrspolizei Tübingen gegen einen Fahrzeuglenker, der am Dienstagvormittag einen Zwölfjährigen auf einem vorübergehenden Schulgelände in der Tübinger Straße angefahren haben soll.

Anzeige

Rottenburg am Neckar – Der Schüler befand sich gegen 10.15 Uhr auf dem provisorischen Pausenhof, der auch von Fahrzeugen, die die angrenzenden Parkplätze nutzen, befahren wird. Dabei kam es zu einem leichten Kontakt zwischen dem Bein des Zwölfjährigen und dem Heck eines rückwärtsfahrenden VW Passat. Der Schüler erlitt dabei leichte Verletzungen. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Die Ermittlungen zum Fahrer des Wagens dauern an.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?