09.05.2021

Rottenburg: Lebensgefährtin mit Messer schwer verletzt – Tatverdächtiger in Haft

(Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 7.5.2021 / 15.22 Uhr und 8.5.2021 / 07.54 Uhr)

Der 43-Jährige, welcher im Verdacht steht, am Freitagmorgen seine Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt zu haben, ist in Haft.

(Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 7.5.2021 / 15.22 Uhr und 8.5.2021 / 07.54 Uhr)

Der 43-Jährige, welcher im Verdacht steht, am Freitagmorgen seine Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt zu haben, ist in Haft.

Rottenburg am Neckar – (Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 7.5.2021 / 15.22 Uhr und 8.5.2021 / 07.54 Uhr)

Anzeige

Der 43-Jährige, welcher im Verdacht steht, am Freitagmorgen seine Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt zu haben, ist in Haft.

Er wurde am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen der Haftrichterin beim Amtsgericht Reutlingen vorgeführt. Diese setzte den bereits im Zuge der Ermittlungen erlassenen Haftbefehl in Vollzug, worauf der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?