, , ,

Dettingen: Zwei Unfälle auf B 28

Symbolfoto: wikimedia

Zwei Auffahrunfälle haben sich am Dienstagnachmittag auf der B 28 bei Dettingen ereignet.

Anzeige

– Gegen 17.30 Uhr fuhr dort eine 23 Jahre alte Frau mit einem VW Transporter in Richtung und kollidierte mit dem Heck eines im stockenden stehenden Peugeot einer 62-Jährigen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Blechschaden schätzt die insgesamt auf etwa 8.000 . Fast zeitgleich war ein Mann im Alter von 76 Jahren mit seinem Mercedes auf der in Richtung unterwegs. Er erkannte den Rückstau, der sich infolge des vorausgegangenen Unfalls in beide Richtungen gebildet hatte, offenbar zu spät und wich zur Verhinderung eines Auffahrunfalls nach links aus. In der Folge kam es zur teilweisen Frontalkollision mit dem entgegenkommenden VW eines 57-Jährigen, der seinerseits die Fahrzeugschlange überholte. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der VW um die eigene Achse. Beim Unfall erlitt der 76-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge einen Schock. Der VW-Lenker musste mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes vom in eine Klinik gebracht werden. Die Pkw, an denen sich der Gesamtschaden auf schätzungsweise 90.000 belaufen dürfte, wurden abgeschleppt. Im Zuge der Aufnahme der beiden Verkehrsunfälle war eine Vollsperrung der erforderlich. Kurz vor 20 Uhr war die Fahrbahn wieder frei befahrbar.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, , ,
Anzeige
Anzeige