,

Reutlingen: Abgefahrene Reifen

Symbolfoto: Pixabay

Mangelhafte Bereifung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, den ein 24-Jähriger am frühen Montagmorgen auf der B 28 zwischen Reutlingen und Tübingen verursacht hat.

Anzeige

– Der junge Fahrer war gegen 0.10 Uhr mit seinem VW Fox auf der von kommend auf der rechten Spur in Richtung unterwegs, als er in der langgezogenen Rechtskurve vor der Ausfahrt auf der winterglatten Fahrbahn zunächst nach links von der Fahrbahn abkam und in die Leitplanken krachte. Diese schrammte er mehrere Meter entlang, bis er nach rechts in die rechten Leitplanken abgewiesen wurde und letztendlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. wurde niemand, der VW, der nur noch Schrottwert haben dürfte, musste nachfolgend abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass auf der Hinterachse des Wagens Sommerreifen montiert und auf der Vorderachse Winterreifen montiert waren, die so abgefahren waren, dass eine Profiltiefe an den Außenseiten nicht mehr messbar war. Zur Unterstützung der Unfallaufnahme und zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr im Einsatz. Die musste für die Dauer der Bergungsarbeiten auf einer Spur für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden an Pkw und Leitplanken wird auf insgesamt etwa 10.000 geschätzt.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

,
Anzeige
Anzeige