,

Metzingen: Gegen Laternenmast geprallt

Symbolfoto: Pixabay

Nur noch Schrottwert dürfte der Ford Mustang eines 19-Jährigen haben, der am Dienstagnachmittag in der Eisenbahnstraße einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht hat.

Anzeige

– Der Fahranfänger war gegen 15.30 Uhr mit seinem leistungsstarken Fahrzeug auf der Eisenbahnstraße in Fahrtrichtung Nürtinger Straße unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt zu den Parkplätzen bei der Post überholte er einen vorausfahrendes und nach rechts abbiegendes Fahrzeug. Dabei beschleunigte er seinen Wagen, der zudem eine abgefahrene Bereifung an der Hinterachse aufwies, so stark, dass das Heck ausbrach und der Ford in Schleudern kam. Der Wagen knallte zunächst gegen einen Laternenmast auf der linken Fahrbahnseite und wurde um die Hochachse geschleudert, bis die die Drehbewegung abrupt vom Randstein beendet wurde. Ein brachte den jungen Fahrer vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Sein Ford, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro entstanden war, musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Der Sachschaden an der Straßenlaterne wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zur Unterstützung der Unfallaufnahme und zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr im Einsatz.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen