Zu einem Brand in der Küche einer Gaststätte in der Schulstraße sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Donnerstagnachmittag ausgerückt.

Münsingen-Auingen – Gegen 16.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte per Notruf alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass bei der Essenszubereitung zunächst Fett und in der Folge die Dunstabzugshaube in Brand geraten war. Mitarbeitern gelang es, mit einem Feuerlöscher die Flammen zum Teil abzulöschen. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 40 Feuerwehrleuten zum Brandort ausgerückt war, löschte die Abzugshaube und den Kamin ab und verhinderte eine Ausbreitung des Feuers auf weiteres Inventar. Bei der ersten Brandbekämpfung hatte sich eine Mitarbeiterin der Gaststätte leichte Verletzungen zugezogen und wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zwei Feuerwehrangehörige erlitten ebenfalls leichte Verletzungen und wurden vor Ort ärztlich untersucht. Sie konnten ihren Dienst fortsetzen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 70.000 Euro. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und neun Rettungskräften im Einsatz. (sm)

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?