,

Konstanz: 62-jährige Frau durch schließende Bustür eines Linienbusses an beiden Händen verletzt – Polizei sucht nachträglich Zeugen

Symbolfoto: Pixabay

Bereits vor knapp zwei Wochen, am Mittwoch, 31.01.2024, gegen 21 Uhr, ist eine 62-jährige Frau durch die schließende Tür eines Linienbusses der Linie 4 an der Haltestelle “Laube/Niederburg” in der Untere(n) Laube an beiden Händen verletzt worden.

Anzeige

– An diesem Mittwoch wollte die Frau den gegen 21 Uhr an der Haltestelle “Laube/Niederburg” eintreffenden Linienbus benutzten. Da sie noch keinen Fahrscheine hatte, lief die Frau am stehenden Bus entlang bis zum vorderen Eingang des Linienbusses. Gerade als die 62-Jährige in den Bus einsteigen wollte, schloss sich die Bustür und klemmte der Frau beide Hände ein. In der Folge stürzte die Frau rückwärts und fiel im Bereich der Haltestelle zu Boden. Ohne sich um die gestürzte Frau zu kümmern, fuhr der Bus weiter. Die Frau zog sich bei dem Vorfall Frakturen an beiden Händen zu und musste ärztlich behandelt werden. In dem Linienbus dürften sich am Mittwochabend, 31.01., gegen 21 Uhr, weitere Fahrgäste befunden haben, welche den Vorfall eventuell beobachtet haben. Die sucht nun nachträglich Zeugen zu dem Ereignis und bittet diese, sich mit dem Polizeirevier , Tel.: 07531 995-0, in Verbindung zu setzen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

,
Anzeige
Anzeige