, ,

Konstanz: Gefahrstoffunfall im Konstanzer Industriegebiet

Symbolfoto: Pixabay

Am Morgen des 12.01.2024, kurz nach 7 Uhr, wurde die Feuerwehr Konstanz zu einem Gefahrstoffunfall in die Lilienthalstraße gerufen. Am Vorabend wurden IBC-Container mit Salpetersäure befüllt.

Anzeige

– Dabei wurden auch zwei Behältnisse befüllt, welche bereits zum Teil schon ein Reinigungsmittel enthielten. Dadurch kam es zu einer Reaktion der Chemikalien.

Ein Mitarbeiter stellte dies am Morgen fest und verbrachte einen betroffenen Behälter auf den Hof, bevor die Rettungskräfte eintrafen.
In der ersten Phase kontrollierten Feuerwehrkräfte unter Atemschutz den betroffenen Kellerbereich auf sich dort eventuell noch aufhaltende Personen. Parallel wurde der IBC-Container im Freien gesichert da aus diesem ätzender Dampf austrat und sich auch eine Wärmeentwicklung zeigte.

Das Gebäude wurde geräumt und die Mitarbeiter von und den Einsatzeinheiten von DRK und Malteser medizinisch gesichtet und betreut.

Im Laufe des Einsatzes wurde der erwärmte Container mit Wasser gekühlt und die austretenden Gase niedergeschlagen. Nach Rücksprache mit einem TUIS-Fachberater wurden die Chemikalien umgepumpt und mit einer weiteren chemischen Lösung neutralisiert sodass diese, nun fachgerecht entsorgt werden kann. Der zweite Behälter, welcher die gleiche chemischen Mischung enthielt, aber nicht so intensiv reagierte, wurde im Kellerbereich vorsorglich ebenfalls umgepumpt und neutralisiert.

Der betroffene Kellerbereich wurde unter CSA, einem gas- und flüssigkeitsdichten Anzug, gründlich gereinigt.

Im Einsatz waren über 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr . Insgesamt wurden 25 Mitarbeiter der Firma verletzt. Gegen 18 Uhr konnte der Einsatz für alle Kräfte beendet werden.

Während der gesamten Einsatzdauer bestand keine Gefahr für Anwohner oder die Umwelt.

pre> – Einsatzstichwort: Gefahrstoffaustritt
– Datum: 12.01.2024
– Uhrzeit: 07:03 Uhr
– Einsatzort: Lilienthalstraße
– Eingesetzte Kräfte: Hauptamtliche Wache, Abteilung ,
Abteilung Allmannsdorf, Abteilung Litzelstetten,
Gefahrstoffeinheit, Führungsunterstützung, FW Singen
– Fahrzeuge: 6/10-4, 6/46, 6/33-1, 6/52, 6/14-1, 6/14-2, 6/19,
6/74, 6/12, 8/42, 4,44, 7/44-2, 7/65-1, 7/65-2, KN91,
AB-Atemschutz, AB-Ölschaden, AB-BehälterDiese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, ,
Anzeige
Anzeige