Ein Telefonbetrüger hat sich am Dienstagabend als Bankmitarbeiter ausgegeben und eine Frau um mehrere tausend Euro betrogen.

Ein Telefonbetrüger hat sich am Dienstagabend als Bankmitarbeiter ausgegeben und eine Frau um mehrere tausend Euro betrogen.

Steißlingen – Eine 32-Jährige erhielt einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters ihrer Hausbank der angab, den Online-Account der jungen Frau verlängern zu wollen. Dazu benötige er jedoch die Freigabe einer Push-TAN. Da die „echte“ Nummer der Bank angezeigt wurde glaubte die 32-Jährige dem Betrüger und gab neben der geforderten Push-TAN auch persönliche Daten wie ihre Kontonummer weiter. In der Folge tätigte der Telefonbetrüger Abbuchungen über Apple Pay in Höhe von insgesamt mehreren tausend Euro.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei immer wieder vor diesen und ähnlichen Betrugsanrufen. Lassen Sie sich am Telefon NIEMALS zur Herausgabe von Bankdaten oder gar TANs überreden! Legen Sie bei zweifelhaften Anrufen einfach auf! Tipps, um sich vor dieser Telefonabzocke zu schützen, findet man auf den Internetseiten der Polizei unter www.polizei-beratung.de.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?