Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Samstagnachmittag auf der B33 zwischen den Anschlussstellen Allensbach-West/Markelfingen und Radolfzell ereignet hat.

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Samstagnachmittag auf der B33 zwischen den Anschlussstellen Allensbach-West/Markelfingen und Radolfzell ereignet hat.

Radolfzell am Bodensee – Ein 53-jähriger Daimler-Fahrer befuhr gegen 15:15 Uhr den linken Fahrstreifen der zweispurigen Bundesstraße, um rechts fahrende Fahrzeuge zu überholen. Nach seinen Angaben näherte sich hierbei von hinten ein Ford, welcher den 53-Jährigen mittels Lichthupe nötigte den Weg freizumachen. Da er sich jedoch im Überholvorgang befand, setzte er diesen fort. Der Daimler-Fahrer gab weiter an, dass der Ford schließlich nach rechts zog, ihn dort verbotswidrig überholte und es beim Wiedereinscheren nach links zu einem Streifvorgang der beiden Fahrzeuge kam. Der 36-jährige Ford-Fahrer beschuldigte wiederum den 53-Jährigen seinerseits nach rechts gezogen zu haben, als sich die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden. Durch den Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen unter Tel. 07733 9960-0 entgegen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?