Ein Einbrecher hat am Pfingstwochenende die Sozialstation St.

Ein Einbrecher hat am Pfingstwochenende die Sozialstation St.

Singen (Hohentwiel) – Elisabeth im Randweg heimgesucht. Um in das Gebäude zu gelangen schlug er zwei Glasscheiben ein und benutzte eine Leiter, deren Herkunft bislang unklar ist. Wie die Polizei ermittelte, ist der Einbruch zwischen Freitag 21.45 Uhr und Samstag 6.30 Uhr passiert.
Der Täter ging bei seiner Diebestour nicht zimperlich vor. Im Innern des Gebäudes wurden Büroräume durchsucht und dazu Schränke aufgebrochen. Türen und Fenster wiesen zum Teil mehrere Hebelmarken von gewaltsam eingesetzten Werkzeugen auf. Den dadurch angerichteten Schaden am Inventar und Bauelementen schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Gestohlen wurde unter anderem aus zwei Behältnissen mehrere Hundert Euro Bargeld. Die Polizei Singen hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Sie bittet unter Telefon 07731 8880 um Hinweise zu dem Einbruch und Mitteilung, wo und wem eine Leiter gestohlen wurde.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?