, ,

Neuhausen/Fildern: 37-Jähriger nach Auseinandersetzung in Klinik eingeliefert

Symbolfoto: Pikrepo

Gegen mehrere Verdächtige im Alter zwischen 15 und 19 Jahren ermittelt der Polizeiposten Neuhausen nach einer tätlichen Auseinandersetzung, die sich am Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr, im Zusammenhang mit einer Fasnetsveranstaltung ereignet hat.

Anzeige

– Nach ersten Erkenntnissen soll es zunächst zwischen der Gruppe der Verdächtigen und einem 18-Jährigen zu einem Streit und Tätlichkeiten gekommen sein. Nachdem sich die Auseinandersetzung in die Schlosserstraße verlagert hatte, sollen die jungen Leute einen 37-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und niedergeschlagen haben. Ihm soll auch ein Bargeldbetrag abhandengekommen sein. Mit mutmaßlich schweren Gesichtsverletzungen wurde er vom in ein gebracht. Auch ein 34-Jähriger, der schlichtend eingreifen wollte, soll mit dem Messer bedroht worden sein. Er blieb wie der 18-Jährige nach derzeitigem Stand unverletzt. Noch am Sonntagabend konnten insgesamt sieben Tatverdächtige identifiziert werden. Die Jugendlichen wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern überstellt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, ,
Anzeige
Anzeige