,

Wernau: Vandalen unterwegs (Zeugenaufruf)

Symbolfoto: flickr

Eine Spur der Verwüstung haben Kriminelle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag durch die Gottlieb-Wolfer-Straße gezogen.

Anzeige

Wernau () – Derzeitigen Erkenntnissen zufolge verschafften sich ein oder mehrere Unbekannte gegen drei Uhr über den Zaun zunächst Zutritt zum Gelände der . Im Außenbereich eines Laborgebäudes sie zunächst mehrere Sensoren und einen Sicherungskasten, bevor sie sich mit brachialer Gewalt Zutritt zum Gebäude verschafften. Im Haus sie wahllos zahlreiche Gegenstände und öffneten Wasserhähne, sodass die Räume im Untergeschoss teilweise geflutet wurden. In dem in der Nähe befindlichen, ehemaligen Betonwerk sie Fenster und Türen. An einem auf einem Firmengelände geparkten Citroen zerschlugen sie die Seiten- und Frontscheibe und ließen aus dem elektrische Werkzeuge mitgehen. Einem in der Nähe geparkten Opel Vivaro knickten sie die Spiegel ab und die komplette Fahrzeugverglasung. Auch ein Opel Corsa fiel der Zerstörungswut der Kriminellen zum Opfer. Mit einem Pfosten sie die Seiten- und Frontscheiben, zerschlugen die Spiegel und durchstachen mit einem das Blech der Seitentüren, sodass an dem Auto Totalschaden entstanden sein dürfte. An einem in der Nähe geparkten Opel Zafira schlugen sie die Frontscheibe ein. Zudem machten sie sich an einem daneben auf einem Trailer abgestellten Boot zu schaffen und neben der Abdeckplane auch Teile der Inneneinrichtung. Die Höhe der angerichteten Sachschäden ist noch nicht überschaubar, dürfte sich aber mindestens in einem hohen, fünfstelligen Bereich bewegen. Der Polizeiposten Wernau hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07153 / 97240 um Hinweise.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

,
Anzeige
Anzeige