, ,

Aichtal-Grötzingen: Riskant überholt

Symbolfoto: Pixabay

Unter anderem wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Verkehrspolizei Esslingen gegen einen 33-Jährigen, der am Donnerstagmorgen auf der L 1185 durch ein riskantes Überholmanöver einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht hat.

Anzeige

-Grötzingen – Der Mann war gegen sieben Uhr mit seinem Porsche Macan auf der von Oberensingen kommend unterwegs. Obwohl er den Verlauf der Strecke nicht vollständig übersehen konnte, setzte er zum Überholen einer aus vier Pkw bestehenden Fahrzeugkolonne an, die sich hinter einem Lkw gebildet hatte. Dabei kam ihm eine 51-Jährige mit ihrem 1er BMW entgegen, die noch versuchte durch ein Ausweichen einen Unfall mit dem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Wagen zu vermeiden. Dennoch kam es zur Kollision in deren Folge der Porsche zunächst auch gegen die Front des Lkw krachte, sich um 90 Grad drehte und im angrenzenden Grünstreifen zum Stehen kam. Auch der BMW wurde infolge der Kollision nach rechts von der Fahrbahn auf den neben der Straße verlaufenden abgewiesen, wo er zum Stehen kam. Während der 49 Jahre alte Fahrer des Lkw unverletzt blieb, wurden die BMW-Fahrerin, ihre 18-jährige Mitfahrerin und der Porsche-Fahrer nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt. Alle Drei wurden nachfolgend vom ins gebracht. Der Porsche und der BMW, die jeweils nur noch Schrottwert haben dürften, mussten vom aufgeladen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 52.000 geschätzt. Der des Unfallverursachers wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und zur Unterstützung der Unfallaufnahme war die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten, der mit und zwei im Einsatz. Die musste zeitweise voll gesperrt werden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, ,
Anzeige
Anzeige