,

Leinfelden-Echterdingen: Telefonbetrüger schlagen zu (Warnhinweis)

Symbolfoto: Marco Verch | flickr | CC-BY

Ein 71-Jähriger ist am Dienstagabend von Kriminellen um mehrere tausend Euro betrogen worden.

Anzeige

Leinfelden- – Der Mann erhielt gegen 19.30 Uhr eine SMS von einer ihm unbekannten Handynummer, in der sich der Absender als sein vermeintlicher Sohn ausgab und ihn dazu aufforderte, ihn über zu kontaktieren. Anschließend forderte der Betrüger den Mann auf, einen vierstelligen Geldbetrag zu überweisem, da das dringend benötigt werde. Dem kam er nach und überwies den Betrag. Wenig später flog der auf.

Die rät in diesem Zusammenhang:

pre> – Wenn Sie von vermeintlichen Angehörigen oder Bekannten unter
einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die
Nummer nicht automatisch ab.

pre> – Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer
nach.

pre> – Forderungen nach überweisungen über und andere
Messenger sollten immer misstrauisch machen und überprüft
werden.

pre> – Falls Sie nach einer Aufforderung bereits eine Überweisung
getätigt haben, kontaktieren Sie sofort die Bank und veranlassen
Sie eine Rücküberweisung.

pre> – Stellt sich heraus, dass es sich um einen handelt,
erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle.

pre> – Löschen Sie keinesfalls den Chatverlauf.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/messenger/

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen