, ,

Köngen: Unfall auf Bundesstraße verursacht erhebliche Verkehrsbehinderungen

Symbolfoto: wikimedia

Am Samstagvormittag, gegen 10.40 Uhr, ist es im Baustellenbereich der Bundesstraße 313 zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Köngen-Nord zu einer Kollision zwischen drei Fahrzeugen gekommen.

Anzeige

– Nach derzeitigen verkehrspolizeilichen Ermittlungen befuhr ein 86-jähriger Mann mit seinem VW Golf die in Richtung . Er kam im Baustellenbereich, in welchem aktuell nur eine Fahrspur in jede Fahrtrichtung ohne Mittelleitplanke zur Verfügung steht, aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Hier konnte ein entgegenkommender Pkw dem Golf noch knapp ausweichen, während ein 54-jähriger Fahrer eines Ford Focus nachfolgend gestreift und ein dahinter befindlicher Mercedes und dessen 18 Jahre alter Fahrer frontal erfasst wurden. Während der Ford– und der Mercedes-Fahrer unverletzt blieben, musste der mittelschwer verletzte Unfallverursacher vom in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er zur Überwachung stationär aufgenommen wurde. Die beiden 19 und 52 Jahre alten Mitfahrerinnen im Mercedes wurden leicht verletzt. Die war aufgrund des Unfalls in beiden Fahrtrichtungen für mehr als eine Stunde voll gesperrt und konnte danach bis zur vollständigen Räumung, gegen 13.45 Uhr, nur auf einem Fahrstreifen befahren werden. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau in beiden Fahrtrichtungen und teilweise bis auf die nahegelegene Autobahn. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 55.000 Euro. Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen