Drei Männer sind am Donnerstagabend direkt nach einem versuchten Einbruchdiebstahl vorläufig festgenommen worden.

Drei Männer sind am Donnerstagabend direkt nach einem versuchten Einbruchdiebstahl vorläufig festgenommen worden.

Leinfelden-Echterdingen – Kurz vor 20.30 Uhr war bei der Polizei ein Alarm aus dem Umspannwerk bei Echterdingen nahe der Autobahn A 8 eingegangen. Als die erste Streife vor Ort eintraf, flüchteten drei Männer über die Stadtbahnbrücke der U6 über die Autobahn in Richtung des Stuttgarter Stadtteils Fasanenhof. Der Lenker einer gerade einfahrenden U-Bahn musste aufgrund der Flüchtenden abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Einer der Tatverdächtigen konnte kurze Zeit später vor dem Fasanenhof angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Seinen beiden Komplizen gelang zunächst die Flucht in ein nahegelegenes Waldstück, das daraufhin von zahlreichen Streifen der Polizeipräsidien Reutlingen, Stuttgart und Ludwigsburg umstellt wurde. Um die Täter ausfindig zu machen, wurde zudem ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera angefordert. Dessen Besatzung konnte die in einem Unterholz versteckten Männer ausfindig machen und die Kräfte heranführen. Bei der anschließenden Festnahme wurde ein Tatverdächtiger von einem Polizeihund gebissen. Der 63-Jährige musste im Anschluss mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht werden. Gegen die Männer im Alter von 19 und 29 Jahren sowie den verletzten 63-Jährigen, die es offenbar auf Kupferkabeltrommeln abgesehen hatten, wurden Ermittlungen wegen Verdacht des versuchten Einbruchs aufgenommen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?