Wegen des Verdachts des Sammlungsbetrugs ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 21-jährigen Rumänen, der in den vergangenen Wochen im Raum Kirchheim aufgetreten ist.

Wegen des Verdachts des Sammlungsbetrugs ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 21-jährigen Rumänen, der in den vergangenen Wochen im Raum Kirchheim aufgetreten ist.

Kirchheim unter Teck – Unter dem Vorwand, für behinderte Menschen Geld zu sammeln, war der Mann bereits Anfang November auf dem Kundenparkplatz des Nanz-Centers in der Stuttgarter Straße in aggressiver Art und Weise um Spenden bettelnd aufgefallen. Dabei soll er Zeugenangaben zufolge von etlichen Geschädigten Geld erschwindelt haben. Als ein Verantwortlicher eines Security-Unternehmens den Verdächtigen ansprach, wurde er von dem 21-Jährigen beschimpft und weggestoßen. Danach flüchtete der Verdächtige in Begleitung eines Komplizen mit einem blauen BMW mit Essener Zulassung. Nachdem der Mann durch die weiteren polizeilichen Ermittlungen als Tatverdächtiger identifiziert werden konnte, sucht die Polizei noch nach Geschädigten, gegenüber denen er Anfang November beim Nanz-Center oder auch andernorts in Erscheinung getreten ist. Der 21-Jährige führte eine abwischbare Spendenliste mit sich, spricht Deutsch mit Akzent und Englisch, ist etwa 175 cm groß, muskulös und hat dunkle, kurze Haare. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter Tel. 07021/501-0 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Kirchheim unter Teck Kreis Esslingen 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?