, ,

Achstetten: Unfall mit knapp 3 Promille

Symbolfoto: Opposition 24

Dank einer Zeugin ermittelte die Polizei am Sonntag nach einem Unfall in Achstetten die mutmaßliche Verursacherin.

Anzeige

Gegen 11 Uhr sei die Fahrerin eines Renault im Rotweg unterwegs gewesen. Beim Wenden in einer Einfahrt stieß sie wohl rückwärts gegen ein Garagentor. Anschließend fuhr sie davon. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und merkte sich das Kennzeichen der mutmaßlichen Verursacherin. Die ermittelte die schnell. Bei der stellte sie fest, dass die Renault-Fahrerin deutlich betrunken war. Ein Test zeigte einen Wert von knapp 3 Promille. Ihren Führerschein musste sie abgeben. Die Frau muss jetzt mit Anzeigen rechnen. Die schätzt den Schaden auf etwa 1.250 Euro.

Die lobt das des aufmerksamen Zeugen. “Hinschauen, helfen, melden” sind die drei Stichworte, mit denen die im Rahmen der Aktion “Stopp der Unfallflucht” dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Zeugen von Verkehrsunfällen, sich zu melden. Wer einen Unfall beobachtet und sich beim Geschädigten oder der Polizei meldet, kann wie in diesem Fall dazu beigetragen, dass der Besitzer des beschädigten Autos nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen