,

Allmansweiler: Bei Aufbruch gestört

Ein mutiger Zeuge verhinderte am Montag, dass ein Unbekannter in Allmannsweiler ein Würfeltresor aufbrechen konnte.

Anzeige

Allmansweiler –

Gegen 3.15 Uhr machte sich ein Unbekannter an einem Verkaufsstand in der Buchauer Straße zu schaffen. Ein Zeuge wurde durch die Geräusche aus dem Schlaf gerissen und sprach den Täter an. Noch bevor er Beute machen konnte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Bierstetter Straße. Die Tür des kleines Würfeltresors hatte der Täter bei seinem Versuch, den Tresor zu knacken, bereits beschädigt. Der Zeuge beschrieb den Täter als einen ca. 1,70 m großen und ca. 20 Jahre alten Mann mit stämmiger Figur. Der Dieb sei dunkel gekleidet gewesen. Die Polizei Riedlingen (Tel. 07371/9380) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei weist darauf hin, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Mechanische Sicherungen sollten bei der Sicherungsplanung an erster Stelle stehen. Sie sind die wesentliche Voraussetzung für einen wirksamen Einbruchschutz. Alarmanlagen bieten einen wichtigen zusätzlichen Schutz. Für Einbrecher wird das Risiko, nach einem Alarm entdeckt zu werden, dadurch wesentlich erhöht. Darüber hinaus hat für manche Täter schon das Vorhandensein einer Alarmanlage eine abschreckende Wirkung. Über Sicherungstechnik informieren die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie die Broschüren der Polizei. Diese Broschüren gibt es auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
,

Lesen Sie auch