Die Vorfahrt missachtete eine Seniorin am Dienstag in Schwendi.

Die Vorfahrt missachtete eine Seniorin am Dienstag in Schwendi.

Schwendi –

Gegen 10.15 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Kleinkraftrad in der Bahnhofstraße in Richtung Gutenzeller Straße. In der Straße Gerberwiesen war ein 25-Jähriger mit seinem Renault unterwegs. Der kam von rechts und hatte Vorfahrt. Das übersah die Seniorin. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Durch den Aufprall und Sturz auf die Straße erlitt die Zweiradfahrerin leichte Verletzungen. Rettungskräfte versorgten die Frau vor Ort. Den Schaden an den fahrbereiten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 300 Euro.

Hinweis der Polizei:

17 Prozent der Unfälle im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm im Jahr 2021 waren auf Missachten der Vorfahrt, elf Prozent auf zu schnelles Fahren, fünf Prozent auf Fehler beim Abbiegen und vier Prozent auf Fehler beim Überholen zurückzuführen. „Die Bekämpfung dieser Unfallursachen, die allesamt auf Eile basieren, ist mühsam“, sagt die Polizei. Weil sie aber oft zu schweren Folgen führen, gehe sie weiterhin intensiv gegen diese Ursachen vor. Damit alle sicher ankommen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?