15.09.2022

Laupheim: Am Steuer eingeschlafen?

Seinen Führerschein abgeben musste ein Autofahrer am Mittwoch in Laupheim.

Seinen Führerschein abgeben musste ein Autofahrer am Mittwoch in Laupheim.

Seinen Führerschein abgeben musste ein Autofahrer am Mittwoch in Laupheim.

Anzeige

Laupheim –

Kurz nach 14.30 Uhr ereignete sich in der Bronner Straße ein Unfall. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 83-Jähriger mit seinem Ford stadteinwärts. Er kam auf die Gegenspur und geriet auf den Gehweg. Dort war ein Fußgänger unterwegs. Der 67-Jährige konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten und dadurch ein Zusammenstoß verhindern. Der Ford fuhr ungebremst mehrere Meter eine Hecke entlang, bevor der Senior sein Auto wieder nach rechts auf die Fahrbahn lenken konnte. An der Einmündung zur Klinik stand ein Renault. Dessen Fahrzeugfront streifte der Ford. Während die beiden Insassen des Renault und der mutmaßliche Unfallverursacher unverletzt blieben, trug der Fußgänger zum Glück nur leichte Verletzungen davon. Den Schaden an den beiden noch fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Die Polizei Laupheim nahm die Ermittlungen auf. Dabei kam der Verdacht auf, dass der 83-Jährige am Steuer eingeschlafen ist. Deshalb musste er seinen Führerschein abgeben und sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Hinweis der Polizei: Die Straßenverkehrsordnung fordert vom Fahrer, jederzeit körperlich fit zu sein. Übermüdung kann zu Sekundenschlaf führen. Dadurch drohen Unfälle mit schweren Folgen für die Fahrer und Dritte. Deshalb drohen den Verursachern auch hohe Strafen. Die Polizei rät daher, vor Fahrtantritt ausreichend zu schlafen, regelmäßige Pausen einzulegen oder Parkplätze für kurze Bewegungen zu nutzen und den Kreislauf so in Schwung zu halten.

++++1830621

Bernd Kurz, Tel. 0731/188-1111

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?