08.08.2022

Biberach an der Riß: Schockanrufer wieder erfolgreich

Am Freitag fielen Senioren in einer Gemeinde des Landkreises Biberach den Betrügern zum Opfer.

Am Freitag fielen Senioren in einer Gemeinde des Landkreises Biberach den Betrügern zum Opfer.

Am Freitag fielen Senioren in einer Gemeinde des Landkreises Biberach den Betrügern zum Opfer.

Anzeige

Biberach an der Riß –

Wieder machten Betrüger Beute. Eine unbekannte Betrügerin gab sich als Polizistin bei zwei Senioren aus. Ihnen erzählte sie die bekannte Lügengeschichte über einen Unfall der Tochter und dass dabei Menschen ums Leben gekommen wären. Um die angeblich in Haft sitzende Tochter nun gegen Kaution freizukaufen, forderte die Täterin Geld. Dieses und Schmuck übergaben die Geschädigten einem unbekannten Abholer. Der nahm die Gegenstände und verschwand. Erst später, als sich die Geschädigten bei der richtigen Polizei nach ihrer Tochter erkundigen wollten, fiel der Betrug auf. Die Kriminalpolizei Biberach nahm die Ermittlungen auf.

Die Polizei wird sie am Telefon nie um ihr Bargeld und / oder ihre wertvollen Gegenstände bitten.

Telefonbetrüger sind regelmäßig aktiv, und das auch manchmal mit Erfolg. Jedes Opfer ist eines zu viel. Deshalb warnt die Polizei regelmäßig vor den Betrügern.

<

pre> – Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
– Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
– Werden Sie immer misstrauisch bei Forderungen nach Geld oder
persönlichen Daten.
– Wählen Sie selbst die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit.
Benutzen Sie nicht die Rückruftaste.
– Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse.
– Die Betrüger suchen in Telefonverzeichnissen vor allem nach
Vornamen, die auf ältere Personen hindeuten. Wer sein Risiko
solcher Anrufe verringern will, der könnte sich aus den
öffentlichen Verzeichnissen streichen lassen oder veranlassen,
dass der Vorname nur abgekürzt genannt wird.
– Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie
vertrauen.
– Geben Sie bitte diese Tipps in Ihrem Familien- und Freundeskreis
weiter.

Weitere Informationen zum Thema „Falscher Polizeibeamter“ finden Sie unter: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-im-namen-der-polizei/

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?