Zwei 23-Jährige sollen in den vergangenen Monaten in Ulm für eine Vielzahl von Paketdiebstählen verantwortlich sein.

Ulm-Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei –

In den vergangenen Monaten verschwanden mehrere hundert Pakete im Wert von mehreren zehntausend Euro aus dem Lager eines Paketdienstleisters im Raum Ulm. Im Laufe der Ermittlungen richtete sich ein Tatverdacht gegen eine 23-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann aus Ulm. Die sollen sich regelmäßig in das Lager begeben und dabei immer wieder kleinere Mengen von Paketen mitgenommen haben. Den Inhalt der Pakete boten sie auf verschiedenen Internetplattformen zum Verkauf an. Bereits am vergangenen Mittwoch standen die Ermittler mit Durchsuchungsbeschlüssen vor den Wohnungstüren der beiden Tatverdächtigen. Bei den Wohnungsdurchsuchungen entdeckte die Polizei umfangreiches Beweismaterial und stellte es sicher. Die Tatverdächtigen konnten vorläufig festgenommen werden und machten Angaben zum Tatvorwurf. Sie befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Kreis Biberach 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?