Mehrere Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluß aufgedeckt

Biberach an der Riß – Polizeibeamte des Polizeireviers Biberach kontrollierten am Samstag gegen 15:16 Uhr in Biberach einen Roller Piaggio. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 55jährigen Fahrers fest. Ein Alkoholtest ergab eine Wert von knapp einem Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 55jährige muss sich nun in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

Ein 20jähriger wurde am Samstagabend um 21:30 Uhr in Biberach mit seinem Ford fahrend festgestellt und von einer Polizeistreife kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem 20jährigen Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung fest. Test erhärteten den Verdacht und der 20jährigen musste eine Blutprobe in der Klinik abgeben. Seine Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Am Sonntag um 00:18 Uhr sollte in Mittelbiberach in ein Audi kontrolliert werden. Der Fahrzeuglenker versuchte sich zunächst einer Verkehrskontrolle zu entziehen und flüchtete mit seinem Audi. Im Rahmen der Fahndung konnte der Audi in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle nahmen die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 41jährigen Fahrers wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest brachte ein Ergebnis von über einem Promille. Dem 41jährigen Fahrzeuglenker wurde eine Blutprobe in der Klinik entnommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der 21jährige Fahrer wird sich nun ein einem Strafverfahren verantworten müssen.
Eine weitere Streife des Polizeireviers Biberach kontrollierte gegen 00:30 Uhr in Fischbach einen Opel. Während der Kontrolle ergaben sich Anzeichen auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung bei dem 20jährigen Fahrer. Mehrere Tests bestätigten den Verdacht. Bei dem 20jährigen Fahrer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde bis zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit untersagt. Er muss sich nun für seine Fahrt in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

In der Nacht zum Sonntag, um 02:16 Uhr, kontrollierten die Beamten in Tannheim einen Ford. Bei dem 38jährige Fahrer stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem halben Promille. Gegen den Ford-Fahrer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

In Ochsenhausen kontrollierte eine Polizeistreife um 04:15 Uhr einen VW. Während der Kontrolle konnte bei dem 63jährigen VW-Fahrer deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Der Fahrer musste mit den Polizeibeamten in die Klinik zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der 63jährige Fahrer muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Susanne Holzmüller/Rainer Strobl)
Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++(0928001, 0929715, 0930043, 0930561, 0930517, 0931222 )

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?