,

Ulm: Rucksack gestohlen und zusammen geschlagen

Symbolfoto: Jonas Augustin/Unsplash

Zu einer Auseinandersetzung kam es am Samstag in Ulm.

Anzeige

Ein 43-Jähriger stand kurz vor 22 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle am Bahnhof. Seinen Rucksack hatte er neben sich auf einer Sitzbank abgestellt. Ein 18-Jähriger lief daran vorbei und den Rucksack. Der 43-Jährige bemerkte das und schrie dem Dieb hinterher. Der ließ den Rucksack fallen und lief weiter. Als der 43-Jährige seinen Rucksack wieder aufnahm, kam der Dieb mit vier weiteren Personen zurück. Der 43-Jährige wurde von den Männern geschlagen. Ebenso ein 31-Jähriger, der dazwischen ging. Die beiden geschlagenen Männer erlitten Verletzungen. Beim Eintreffen der waren vier der Angreifer geflüchtet. Der 18-Jährige konnte am Tatort vorläufig festgenommen werden. Da er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, kam er in eine Gewahrsamseinrichtung der .

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

,
Anzeige
Anzeige