, ,

Ulm: Riskant überholt

Am Montag gefährdete ein 31-Jähriger bei Ulm den Gegenverkehr und prallte gegen eine Leitplanke.

Anzeige

Ulm –

Gegen 9.50 Uhr war der 31-Jährige mit seinem BMW in der Stuttgarter Straße von Ulm in Richtung Dornstadt unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr zur Straße Stelzenäcker überholte er trotz Gegenverkehr. Der BMW-Fahrer lenkte wohl beim Wiedereinscheren ruckartig nach rechts und verlor auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle. Der Mann geriet ins Schleudern und stieß mit seinem linken Heck gegen die Leitplanke der linken Straßenseite. Anschließend kam er mit dem Fahrzeuge zum Stehen. Die Polizei Ulm hat den Unfall aufgenommen. Wegen des riskanten Überholvorgangs, bei dem der entgegenkommende Fahrer eines Unimog stark abbremsen musste, ermittelt die Polizei nun wegen Straßenverkehrsgefährdung.
Laut Angaben eines weiteren Zeugen soll der BMW-Fahrer bereits vor dem Unfall in Lehr aufgefallen sein. Dort soll er bei erlaubten 30 km/h mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Der Führerschein des 31-Jährigen wurde sichergestellt. Den Schaden an seinem Auto schätzt die Polizei auf 10.000 Euro. An der Leitplanke entstand augenscheinlich kein Schaden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige
Anzeige