, ,

Blaustein: Betrunken unterwegs

Symbolfoto: Opposition 24

Am Donnerstag endete für einen Mercedes-Fahrer die Fahrt nach einer Kontrolle bei Blaustein.

Anzeige

Die kontrollierte den 47-jährigen Fahrer gegen 10.15 Uhr in der Ulmer Straße. Denn der hatte während der Fahrt eine Bierflasche zwischen seinen Beinen stehen. Die Beamten rochen bei dem Mann auch Alkohol. Daraufhin führten sie einen Alkoholtest durch. Der Test ergab, dass der Mann deutlich zu viel getrunken hatte. Der Mann musste anschließend mit der in ein Krankenhaus. Dort nahm ihm ein Arzt Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Alkohol der 47-Jährige tatsächlich intus hatte. Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige und er musste seinen Führerschein abgeben.

Die warnt: Wer berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die , Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen