, ,

Ulm: Drogenfahrt endet an Schranke

Symbolfoto: Nölke

Am Donnerstag versuchte ein 25-Jähriger in Ulm vor der Polizei zu flüchten.

Anzeige

Am Mittwoch kontrollierte die den in der Blaubeurer Straße. Gegen 22.15 Uhr versuchte die Streife den Fahrer eines Kraftrads zu kontrollieren. Als er die bemerkte, beschleunigte er stark und versuchte in Richtung zu flüchten. Dabei soll er mehrere Fahrzeuge auf der linken und rechten Fahrspur mit über 100 km/h überholt haben. Als er auf einen Parkplatz abbog kollidierte er mit einer Schranke. Er blieb dabei unverletzt. Anschließend versuchte er zu Fuß weiter zu flüchten. Der Polizist gelang es, den Mann vorläufig festzunehmen. Bei der stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hatte. Der 25-Jährige stand außerdem unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Ein Arzt nahm ihm deshalb Blut ab. Ob an der Schranke ein Schaden entstand ist bislang noch unklar. Der 25-Jährige muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Das Polizeirevier -West (Tel. 0731/188-3812) bittet um Hinweise von Zeugen, die die Fahrweise des 25-Jährigen beobachteten oder möglicherweise dadurch gefährdet wurden.

Die führt rund um die Uhr Kontrollen durch, um für die auf den Straßen zu sorgen. Wer ein führen will, braucht meist einen Führerschein. Das setzt voraus, das Fahren gelernt zu haben und dafür geeignet zu sein. Denn das Führen von Kraftfahrzeugen ist grundsätzlich gefährlich. Das zeigen allein die vielen Verkehrsunfälle, die täglich auf den Straßen passieren. Um diese Gefahren auch in Zukunft zu mindern, wird die ihre Kontrollen fortsetzen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
, ,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen