,

Ulm/B30: Auto überschlägt sich / Am Samstag kam ein 33-Jähriger bei Ulm von der Straße ab

Symbolfoto: Pixabay

Der Unfall ereignete sich kurz nach 19 Uhr.

Anzeige

/ – Der 33-Jährige fuhr von der Wiblinger Allee auf die in Richtung . In der Kurve kam er von der Straße ab, touchierte die Leitplanke und überschlug sich. Anschließend blieb sein Kia neben der Straße auf der Beifahrerseite liegen. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Ein Abschlepper barg den nicht mehr fahrbereiten Kia. Die ermittelt nun die Ursache für den Unfall. Sie schätzt den Schaden am Auto auf 8.500 Euro, an der Leitplanke auf 1.000 Euro.

der :

Die ermittelt nun die Ursache für den Unfall. Möglicherweise kam der Fahrer aufgrund von Unachtsamkeit von der Straße ab. Die weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie deshalb jede Art von Ablenkung. Und halten Sie Abstand. Wer ausreichend Abstand hält, hat gute Chancen, auch bei unvorhersehbaren Ereignissen rechtzeitig anhalten zu können und einen Unfall zu vermeiden. Außerhalb von Ortschaften empfiehlt sich ein Abstand, der der Hälfte der Tachoanzeige in Metern entspricht (“Halber Tachoabstand”). Bei einem Tempo von 100 km/h sind das 50 Meter Abstand. Sie können sich gut an den orientieren. Außerorts sind diese etwa alle 50 Meter aufgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten
,
Anzeige

Lesen Sie auch

Anzeige

Entdecke mehr von BlaulichtLIVE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen