, ,

Ehingen: Einbruch in einen Kindergarten

Symbolfoto: Jonas Augustin/Unsplash

Am Wochenende durchwühlten Unbekannte ein Gebäude in Ehingen.

Anzeige

Am Sonntagnachmittag meldete eine Zeugin den Einbruch in der Hopfenhausstraße. Nach ersten Erkenntnissen der , hebelten Unbekannte zwischen Freitag 14 Uhr und Sonntag 15 Uhr eine Terrassentür auf. Dort durchwühlten sie die Räumlichkeiten. An einem weiteren Gebäude des Kindergartens wurde ein Kellerfenster aufgebrochen. Auch dort suchten die Einbrecher nach Beute. Sie fanden wohl geringe Mengen . Die sicherte die Spuren und nahm die Ermittlungen auf. Die Ermittler fragen:

pre> – Wer hat zwischen Freitag und Sonntag verdächtige Personen im
Bereich der Hopfenhausstraße gesehen?
– Wer hat zwischen Freitag und Sonntag verdächtige Fahrzeuge im
Bereich der Hopfenhausstraße gesehen?
– Wem ist sonst etwas Verdächtiges aufgefallen und kann Hinweise
geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der unter der Telefonnummer 07391/5880 zu melden.

Die weist darauf hin, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Mechanische Sicherungen sollten bei der Sicherungsplanung an erster Stelle stehen. Sie sind die wesentliche Voraussetzung für einen wirksamen Einbruchschutz. Alarmanlagen bieten einen wichtigen zusätzlichen Schutz. Für Einbrecher wird das Risiko, nach einem Alarm entdeckt zu werden, dadurch wesentlich erhöht. Darüber hinaus hat für manche Täter schon das Vorhandensein einer Alarmanlage eine abschreckende Wirkung. Über Sicherungstechnik informieren die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie die Broschüren der . Diese Broschüren gibt es auf jeder oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, ,
Anzeige
Anzeige