, ,

Ulm: Smartphone geraubt

Symbolfoto: Wikimedia

Ein Unbekannter soll am Sonntag in Ulm einen Mann überfallen haben.

Anzeige

Nach Erkenntnissen der soll sich die Tat gegen 5.25 Uhr am Albert-Einstein-Platz zugetragen haben. Dort sei ein 32-Jähriger zu Fuß unterwegs gewesen sein. Der Mann wurde von einem Unbekannten angesprochen, der auch seinen Arm über seine Schulter legte. Plötzlich habe der Täter an seine Gesäßtasche gefasst und den Geldbeutel herausgezogen. Der 32-Jährige setzte sich zur Wehr und holte sich seinen Geldbeutel zurück. Bei einem Gerangel stürzte der Mann zu Boden und der Unbekannte zog ihm das Mobiltelefon aus der Hosentasche. Damit flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Theater. Der Mann nahm noch die Verfolgung auf, verlor den Täter jedoch in der Neutorstraße aus den Augen. Die (Tel. 0731/1880) hat die Ermittlungen nach den Unbekannten aufgenommen. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 27 Jahre alten Mann mit südländischer Erscheinung handeln. Er wird als ca. 1,75 Meter groß mit dunklen kurzen Haaren und dunklen Augen beschrieben. Die sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können.

Stellen sie sich vor sie würden Überfallen werden. Sicher würden Sie von Zeugen erwarten, dass sie sich bei der melden. “Hinsehen statt wegschauen” lautet das Motto der bundesweiten Initiative “Aktion-tu-was” der , die zu mehr Zivilcourage aufruft. Informationen zur Aktion der finden Sie im Internet unter www.aktion-tu-was.de oder in Broschüren auf jeder .

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Ähnliche Artikel
In der Meldung enthalten

, ,
Anzeige
Anzeige