Am Montag erlitt ein 92-Jähriger Fußgänger bei einem Unfall in Ulm tödliche Verletzungen.

Ulm –

Gegen 11.15 Uhr fuhr ein 88-Jähriger mit einem Skoda in der Wielandstraße in stadtauswärtiger Richtung. Auf Höhe einer Querungshilfe erfasste er mit seinem Auto einen 92-Jährigen Fußgänger. Der wollte die Fahrbahn mit einem „Rollator“ von rechts nach links überqueren. Durch den Unfall erlitt der Fußgänger schwerste Verletzungen. Rettungskräfte brachten den 92-Jährigen zur Behandlung in eine Klinik. Dort erlag er jedoch kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Die Verkehrspolizei aus Laupheim (07392/9630320) nahm die Ermittlungen zu dem Unfall auf. Sie klärt nun die genauen Hintergründe. Außerdem beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter für die Klärung des Unfallhergangs. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Wielandstraße in beiden Richtungen. Die Höhe des Schadens am Skoda ist bislang unklar.

Hinweis der Polizei:

Bislang ist nicht klar, wie es zu dem Unfall kam, durch den ein Mann tötliche Verletzungen erlitt. Klar ist, dass Fußgänger die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind. Die Polizei appeliert an alle Verkehrsteilnehmer, Rücksicht aufeinander zu nehmen und vorausschauend zu fahren.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?