Am Samstag wurde ein 17-Jähriger bei Schelklingen von einem Zug erfasst und starb.

Am Samstag wurde ein 17-Jähriger bei Schelklingen von einem Zug erfasst und starb.

Schelklingen –

Gegen 6.30 Uhr war ein 17-Jähriger zu Fuß auf den Gleisen von Schmiechen Richtung Schelklingen unterwegs. Ein Zug, der von Ehingen kommend in Richtung Schelklingen fuhr, erfasste den Jugendlichen. Rettungsdienst und Notarzt konnten ihm nicht mehr helfen. Er starb wohl sofort nach dem Zusammenstoß.
Die Strecke wurde für die weiteren Maßnahmen der Polizei und der Feuerwehr gesperrt. Die Ermittler suchen nun nach dem Grund dafür, warum der Mann auf den Gleisen lief. Ersten Erkenntnissen nach hielt sich der 17-Jährige in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Fest in Schmiechen auf. Vermutlich wollte er nach Hause gehen und wählte die Gleise anstatt der Straße. Bislang liegen keine Hinweise dafür vor, dass sich der Mann das Leben nehmen wollte.

Hinweis:

Das Begehen von Gleisen ist grundsätzlich verboten. Auch das Überqueren der Gleise an Stellen, die dafür nicht bestimmt sind, ist verboten. Geben Sie Acht auf Sich und Ihre Kinder und unterschätzen Sie nicht die hohen Geschwindigkeiten, die ein Zug auf freier Strecke fahren kann.

++++1703691

Andrea Wagner, Tel.: 0731/188-1111

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Schelklingen 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?