Am Sonntag nahm die Polizei in Oberdischingen einen Mann mit zur Blutentnahme.

Am Sonntag nahm die Polizei in Oberdischingen einen Mann mit zur Blutentnahme.

Oberdischingen –

Gegen 2.15 Uhr zog die Polizei einen 30-Jährigen aus dem Verkehr, weil er mit seinem Fahrrad Schlangenlinien fuhr. Weil er noch nach Alkohol roch, testeten die Beamten den Mann. Das Ergebnis war deutlich über dem erlaubten Wert. Der Radler musste mit ins Krankenhaus. Dort entnahm ihm eine Ärztin Blut. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Oberdischingen 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?