Weil er sich am Dienstag in Ulm unsittlich zeigte, muss sich ein 23-Jähriger nun verantworten.

Weil er sich am Dienstag in Ulm unsittlich zeigte, muss sich ein 23-Jähriger nun verantworten.

Ulm – Kurz vor 8 Uhr rief ein 46-Jähriger die Polizei, weil sich ein Mann an der Kreuzung Wagner-/Thränstraße unsittlich zeigte. Die Person hatte der Mann gut beschrieben. Die Polizei kam und nahm einen Verdächtigen in der Nähe des Tatortes fest. Auf ihn passte die Personenbeschreibung. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen kam der 23-Jährige wieder auf freien Fuß.
Er muss sich nun für seine Tat verantworten.

Tipp der Polizei: Exhibitionisten wollen Angst machen oder Aufmerksamkeit erregen. Doch die Opfer können nicht abschätzen, was folgt. Gehen Sie weiter und nehmen Sie von dem Täter scheinbar keine Notiz. Melden Sie sich anschließend sofort bei Ihrer Polizei: Sich wehren heißt auch, Anzeige zu erstatten. Die Polizei hat mit Ihren Informationen, wie der Täter ausgesehen hat, gute Möglichkeiten, ihn zu ermitteln. Wichtig: Merken Sie sich in erster Linie Narben, Hautverfärbungen und Tätowierungen. Das hilft der Polizei bei der Suche.

+++1038175

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?