29.05.2021

Ulm: 21-Jähriger gefährdet den Verkehr: Grob verkehrswidrig und rücksichtslos verhielt sich ein 21-Jähriger am Freitagmittag im Straßenverkehr

Gegen 13:20 Uhr war der junge Mann in seinem Renault auf der Wippinger Steige in Fahrtrichtung Herrlingen unterwegs.

Gegen 13:20 Uhr war der junge Mann in seinem Renault auf der Wippinger Steige in Fahrtrichtung Herrlingen unterwegs.

Gegen 13:20 Uhr war der junge Mann in seinem Renault auf der Wippinger Steige in Fahrtrichtung Herrlingen unterwegs.

Anzeige

Ulm – Kurz nach der scharfen Rechtskurve im Wald, auf abschüssiger Strecke, ging es ihm wohl zu langsam. Er überholte einen vor ihm fahrenden 30-jährigen VW Fahrer. Zu diesem Zeitpunkt kam jedoch ein Radler die Steige hochgefahren. Dieser musste scharf nach rechts in den Grünstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Auch der VW Fahrer wurde gefährdet, als der Rowdy nach seinem Überholvorgang wieder einscherte. Er konnte einen Zusammenstoß durch eine Bremsung und ein Ausweichen nach rechts glücklicherweise verhindern. Im weiteren Verlauf überholte der 21-jährige Raser noch einen Mazda und setzte dann seine Fahrt fort. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Ulm-Mitte stellte den Renault Fahrer im Rahmen der Fahndung in der Blaubeurer Straße in Ulm fest. Ganz offensichtlich war dem 21-Jährigen nicht nur die Vernunft abhandengekommen. Auch mit dem Erinnerungsvermögen war es nicht so weit her. Er wollte sich an einen Überholvorgang nicht erinnern können. Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm die Verkehrsstraftat auf. Zeugen, vor allem der gefährdete Radler, werden gebeten, sich unter Tel. 0731/188-3312 zu melden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Ulm 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?