Nicht mehr fahrtüchtig war am Donnerstag in Wiblingen eine Frau.

Werbung

Nicht mehr fahrtüchtig war am Donnerstag in Wiblingen eine Frau.

Ulm – Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr die 65-Jährige gegen 20.30 Uhr von Unterweiler in Richtung Wiblingen. Am Ortseingang Wiblingen fuhr sie über eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Danach prallte die Fahrerin des Audi gegen einen geparkten Renault. Zeugen wurden auf den Unfall aufmerksam. Die Frau saß noch in ihrem Auto und wollte weiterfahren. Das konnte ein Zeuge verhindern. Danach entfernte sie sich zu Fuß von der Unfallstelle. Kurze Zeit später entdeckte der herbeigerufene Rettungsdienst die Frau. Sie blieb bei dem Unfall unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die 65-Jährige deutlich betrunken war. Das bestätigte auch der Alkoholtest. Sie musste eine Blutprobe abgeben und ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizei warnt: Wer berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Ulm 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?