Vor Ort stellte sich heraus, dass es Streit um ein Handy gab.

Ulm – Dabei hatte eine 21jährige Frau einer 15jährigen das Gerät aus der Hosentasche gezogen. Als diese ihr Eigentum zurückforderte erhielt sie statt dem Telefon einen Faustschlag ins Gesicht. Zudem lies die 21jährige die jüngere Besitzerin nicht im Unklaren darüber, was sie mit der 15jährigen und dem Gerät und vorhat: Die Jugendliche umbringen und das Smartphone verkaufen. Die Täterin konnte noch vor Ort von einer Streife des Polizeireviers Ulm-Mitte festgenommen werden. Sie war mit fast zwei Promille deutlich alkoholisiert und musste ihren Rausch in einer Zell im Neuen Bau ausschlafen. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Ulm soll sie im Laufe des Sonntags dem Haftrichter vorgeführt werden. Die ebenfalls betrunkene Geschädigte konnte nach der Aufnahme des Sachverhaltes in Begleitung einer Aufsichtsperson ihren Heimweg antreten.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Rainer Strobl)
Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++( 0929362)

Anzeige

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Ulm 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Open-Air-Kino

Vom 18. bis 30. August in Gammertingen.
Für Infos hier klicken!

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?