Zeugen meldeten am Samstag gegen 14:22 Uhr einen brennenden Hühnerstall auf einem Flurstück neben der L280 zwischen Stafflangen und Hofen.

Biberach/Stafflangen – Beim Eintreffen der Polizeistreife stand der Hühnerstall bereits unter Vollbrand und die Löscharbeiten durch die Feuerwehr waren im vollen Gange. Bei dem mobilen Hühnerstall handelte es sich um einen umgebauten Anhänger eines Lkw mit automatischer Futterstelle und Öffnung beziehungsweise Schließung des Stalles. Die Technik wird über eine Autobatterie und einer Photovoltaikanlage betrieben. Im Hühnerstall befanden sich ca. 340 Hühner. Bis auf 10 Tiere konnten alle gerettet werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 40000 Euro. Die Feuerwehren Biberach und Stafflangen waren mit 7 Fahrzeugen und 36 Männern vor Ort.
Beamte des Polzeireviers Biberach nahmen die Ermittlungen auf. Nach derzeitigem Stand wird von einem technischen Defekt ausgegangen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Susanne Holzmüller/Rainer Strobl)
Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++(0928328

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?